Der Autor Marc Wilhelmi

Aktuelle Artikel von Marc Wilhelmi

BSI warnt vor der Verwendung von Kaspersky-Antivirensoftware

Die derzeitige Situation in der Ukraine wirkt sich eindeutig auf den IT-Sektor aus. Der Krieg wird bereits zunehmend online geführt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) geht davon aus, dass die Antivirenprodukte des Herstellers Kaspersky missbraucht werden können. Diese systemnahen Produkte haben naturgemäß umfangreiche Rechte auf den Rechnern der...
Mehr...

Die Rückkehr von Emotet – Mit Managed Security Services vorbeugen

Noch im Januar konnten Strafverfolger von der erfolgreichen Zerschlagung der Emotet-Infrastuktur berichten (LKA-Pressemitteilung). Die Serverinfrastruktur wurde übernommen, die eigentliche Emotet-Bande so von ihrem Werkzeug getrennt und in späteren Schritten auf vielen befallenen Systemen die Schadsoftware gelöscht. Da damals nicht von größeren Verhaftungen der Hinterleute zu lesen war, lag die Vermutung schon damals nicht...
Mehr...

Corona und IT

Das müssen Sie jetzt beachten

­Die Corona-Krise wirkt sich zunehmend auch auf den Arbeitsalltag aus. Bei integrate-it sind wir gut vorbereitet – und haben noch ein paar Tipps für unsere Kunden zusammengestellt.

­Verfügbarkeit der integrate-it  IT Services.

­Alle Mitarbeiter bei integrate-it  sind mit Laptops ausgestattet und können so von überall aus arbeiten. Mobiles Arbeiten ist bei integrate-it Standard....
Mehr...

Integrate-it erneuert Compliance

Die integrate-it GmbH hat beim Dienstleister integrity next das Compliance Assessment erneuert, das die Regelkonformität des Unternehmens für unterschiedlichste Bereiche dokumentiert. Dazu gehören nun: Anti-Bribery / Anti-Corruption:  Regeln gegen Bestechnung und Korruption. Environmental Protection: Einhaltung von Regeln für den Umweltschutz Human Rights & Labor: Regeln zur Arbeitssituation und gleichberechtigten Behandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Health & Safety:  Alle Maßnahmen...
Mehr...

Sicherheitslücke „Bluekeep“ in Windows Remote Desktop Services

Angriff nach dem Muster von WannaCry möglich

Microsoft hat Mitte Mai 2019 anlässlich eines Patchdays eine kritische Schwachstelle in den Remote Desktop Services geschlossen, die laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) "zu ähnlich verheerenden Angriffen führen kann, wie wir sie 2017 mit WannaCry erleben mussten." Die Sicherheitslücke betrifft Windows 7, Windows Server 2008 sowie...
Mehr...

Bedrohung durch Trojaner Emotet hält an

Vorsicht beim Öffnen unverlangt zugesandter E-Mail-Anhänge!

Bereits im Dezember hatte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor dem Trojaner Emotet gewarnt - jetzt hat es die Warnung auf Twitter erneuert. „Nach einer Weihnachtspause“ lande nun wieder massenhaft Spam in den Mail-Postfächern. Das Problem: Standard-Antiviren-Software erkennt die Malware oft nicht. Wie genau Emotet funktioniert, welche...
Mehr...

Angriffsszenario „KRACK“ offenbart Lücke im WLAN-Sicherheitsstandard

Vor allem Android- und Linux-Systeme sind von KRACK betroffen. Was Sie jetzt wissen sollten, um sich zu schützen.

Am 16. Oktober 2017 präsentierte der belgische Sicherheitsforscher Mathy Vanhoef der Öffentlichkeit eine Schwachstelle im Sicherheitsstandard für Funknetzwerke WPA2, kurz Wi-Fi Protected Access. Vanhoef demonstrierte konkret ein Angriffsszenario namens „KRACK“. Dieses ermöglicht es Dritten, sich in eine durch...
Mehr...

Microsoft Windows Server 2016 (Standard/ Datacenter-Edition) – richtig lizensiert!

Die Lizenzierung des am häufigsten anzutreffenden Serverbetriebssystems Microsoft Windows Server gestaltet sich als relativ komplexes Thema. Mit der Einführung der neuen Version Windows Server 2016 hat Microsoft auch wieder etwas an der Lizensierungsmetrik geändert, weshalb wir hier gern eine kleine Einführung in die Materie bieten wollen.
  1. Lizensierung der Serverkomponente
Prinzipiell muss für eine ordentliche Lizensierung nun...
Mehr...

USB-Sticks: Einfallstor für Crypto- und Malware

Wir leben in Zeiten, in denen Crypto- und Malware von allen Seiten, etwa über E-Mails und ihre Dateianhänge, über Websites aber auch über externe Massenspeichermedien wie USB-Sticks unsere Rechner attackiert. Wir als IT-Dienstleister verbringen in diesen Tagen sehr viel Zeit damit, Anwender und Kunden über die aktuellen Gefahren zu informieren und sie auf die potentiellen...
Mehr...

Aktuelle Sicherheitswarnung: Erpressungstrojaner „WannaCry“ verbreitet sich weltweit

Eine Ransomware mit dem Namen „WannaCry“ sorgt seit dem 12. Mai für gravierende Cyber-Sicherheitsvorfälle. Der Erpressungstrojaner kommt als Anhang in einer E-Mail daher und verbreitet sich derzeit mit hoher Geschwindigkeit weltweit – auch in Deutschland – über das Internet. Das Gefährliche an „WannaCry“ ist, dass sich der „Wurm“, einmal durch Öffnen des Anhangs durch den...
Mehr...