Micro­soft Teams

Teams ist Micro­softs umfas­sende Kommu­ni­ka­ti­ons­lö­sung, die die Zusam­men­ar­beit von Gruppen aus internen und externen Mitar­bei­tern online unter­stützt. Dabei besticht die Lösung durch eine naht­lose Inte­gra­tion von Micro­soft 365 – Diensten (früher MS365 oder auch Office 365) und bietet Online-Meetings, Chats, sicheren Datei­aus­tausch, kolla­bo­ra­tive Datei­be­ar­bei­tung und vieles andere mehr.

Die Szena­rien der zukunfts­wei­senden Zusam­men­ar­beit sind viel­fältig, wie z.B. eine Video­kon­fe­renz, bei der die Power­Point-Datei ergänzt wird, während die Präsen­ta­tion bereits läuft. Oder eine Grup­pen­be­spre­chung, bei der eine Excel-Tabelle durch alle Teil­nehmer gleich­zeitig mit Daten gefüllt wird.

Teams bietet Ihrem Unter­nehmen eine Kommu­ni­ka­ti­ons­platt­form, bei der sich einzelne Gruppen selbst orga­ni­sieren können, sodass immer die rich­tigen Personen und Daten an einem zentralen Ort zusammenfinden.

Warum ist eine Bera­tung für Teams sinnvoll?

Durch die Viel­zahl von Möglich­keiten, die Micro­soft Teams mit sich bringt, ist es für die Akzep­tanz und den Erfolg wichtig, sowohl das Unter­nehmen als auch die Mitar­beiter auf die neuen Möglich­keiten vorzu­be­reiten. Eine Unter­stüt­zung durch einen kompe­tenten Micro­soft Partner wie inte­grate-it bei der Einfüh­rung von Teams im Unter­nehmen ist daher sinnvoll.

Die Nutzung von MS Teams betrifft Ihre gesamte Orga­ni­sa­tion, viele Prozesse, aber auch die Rollen der Mitar­beiter. In jeder Ihrer Abtei­lungen exis­tieren bereits formelle oder infor­melle Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­näle und ‑wege. Unklar ist meist, ob diese über­haupt sicher genutzt werden oder Teil einer nicht kontrol­lier­baren Schatten-IT sind. Dazu gehören auch die häufig zu genutzten, privat orga­ni­sierten WhatsApp Gruppen, die oft den Compli­ance-Richt­li­nien von Unter­nehmen widersprechen.

Daher steht am Anfang immer eine Analyse, welche rele­vanten Kommu­ni­ka­ti­ons­wege im Unter­nehmen vorhanden sind und wie diese in Teams inte­griert oder durch bereits etablierte Mecha­nismen ersetzt werden können. Das betrifft zum Beispiel, dass sämt­liche Doku­mente in Share­Point oder OneDrive als Spei­cher abge­legt werden müssen, was die Arbeits­weise der einzelnen Teams durchaus verän­dern kann.

MS Teams richtig einführen

In einem ersten Planungs­work­shop erfassen wir die bestehenden offi­zi­ellen und inof­fi­zi­ellen Kommu­ni­ka­ti­ons­wege, alle rele­vanten Daten-Stand­orte und die Kern­pro­zesse. Damit wissen wir, welche zentralen Gruppen und Module ange­legt werden sollten. Zusätz­lich iden­ti­fi­zieren wir mögliche Treiber, aber auch Risi­ko­fak­toren der Einführung.

MS Teams kann um eine Viel­zahl von Add-ons erwei­tert werden, die wert­volle Funk­tionen bereit­stellen können. Dabei ist jedoch zu unter­su­chen, ob alle Add-ons die Sicher­heits­richt­li­nien oder Daten­schutz­be­stim­mungen einhalten oder even­tuell gar nicht verwendet werden dürfen.

Wie für alle Change-Manage­ment-Projekte ist es auch bei der Einfüh­rung von Teams notwendig, die Mitar­beiter zu inte­grieren. In unseren Einfüh­rungs­work­shops für Mitar­beiter zeigen wir die neuen Möglich­keiten der Kommu­ni­ka­tion mit ihren vielen Vorteilen auf und versu­chen so auch mögliche Vorbe­halten abzubauen.

Wir bilden ferner zukünf­tige Teams- und Gruppen-Admi­nis­tra­toren aus und schaffen unter­neh­mens­weites Know-how durch Schu­lung von Key Usern oder auch der ganzen Beleg­schaft. Wir unter­stützen Sie darüber hinaus bei der Migra­tion der Daten und der Inte­gra­tion bestehender Unternehmensanwendungen.

 

Ein Hinweis: inte­grate-it bietet sämt­liche Bera­tungs­leis­tungen an – jedoch ohne den Bereich Tele­fonie. Dafür stehen Partner von uns zur Verfü­gung, die wir hierzu empfehlen.