12. März 2020 
Marc Wilhelmi 

Corona und IT: Das müssen Sie jetzt beachten. 

­Die Corona-Krise wirkt sich zuneh­mend auch auf den Arbeits­alltag aus. Bei inte­grate-it sind wir gut vorbe­reitet – und haben noch ein paar Tipps für unsere Kunden zusammengestellt.

Alle Mitar­beiter bei inte­grate-it sind mit Laptops ausge­stattet und können so von überall aus arbeiten. Mobiles Arbeiten ist bei inte­grate-it Stan­dard. Neue Kolle­ginnen und Kollegen, die bisher noch nicht mobil oder von Zuhause gear­beitet haben, machen wir aktuell dafür fit. Selbst wenn wir unser Büro Corona-bedingt schließen müssten, sind wir arbeits­fähig. Wir sind wie gewohnt per Ticket­system, Mail und Telefon erreichbar.

Die Über­wa­chung der Kunden­sys­teme, unseres Rechen­zen­trums und Managed Services durch unsere Moni­to­ring­sys­teme ist auch bei mobiler Arbeit gewährleistet.

Durch unsere bundes­weite Vernet­zung inner­halb der iTeam System­haus­ko­ope­ra­tion haben wir inner­halb des Netz­werks gegen­sei­tige Unter­stüt­zung orga­ni­siert. Sollte ein IT-Partner in einer Region beson­ders stark betroffen sein, stehen damit ausrei­chend Spezia­listen zur Verfü­gung. Dies sichert auch uns und damit unsere IT-Dienst­leis­tung ab.

­Verfüg­bar­keit der inte­grate-it IT Services.

­Video­kon­fe­renzen über Teams: Micro­soft verschenkt Lizenzen.

Wenn Ihr Unter­nehmen noch kein Office 365 hat, können Sie aktuell dennoch über das Colla­bo­ra­tion Tool namens Micro­soft Teams zusam­men­ar­beiten. Micro­soft verschenkt ab sofort für sechs Monate die Premi­um­li­zenz. Diese ermög­licht im Gegen­satz zur Stan­dard­ver­sion, dass Video­kon­fe­renzen orga­ni­siert werden können. So können Sie Ihre Mitar­beiter aus dem Home­of­fice zusammenholen.

Micro­soft hat einen Plan entwi­ckelt, der sicher­stellt, dass alle Dienste auch bei Ereig­nissen wie der aktu­ellen Corona-Krise funk­tio­nieren. Selbst in China, wo laut Micro­soft eine 500-prozen­tige Zunahme an Team­be­spre­chungen, Anrufen und Konfe­renzen sowie einen 200-prozen­tigen Anstieg bei der Nutzung von Teams auf mobilen Geräten fest­ge­stellt wurde, läuft alles stabil.

­Die Cloud läuft stabil – dafür sorgt auch Microsoft.

­Hard­ware­lie­fer­eng­pässe möglich. Spre­chen Sie uns bitte früh­zeitig an.

China ist einer der Haupt­pro­du­zenten von Hard­ware-Produkten. Viele Ferti­gungs­stätten stehen still. Sollten Sie aktuell etwas Drin­gendes benö­tigen, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbin­dung. Wir versu­chen dann unser Best­mög­li­ches. Stellen Sie sich aber bitte darauf ein, dass es in den nächsten Wochen und Monaten zu Liefer­eng­pässen kommen kann.

Vorsicht ist besser als Nach­sicht. Das sollten Sie jetzt tun: