Managed Server

Server sind die Herz­stücke einer IT-Infra­struktur und benö­tigen daher ein beson­deres Augen­merk. Doch die Aufrecht­erhal­tung ihrer Leis­tungs­fä­hig­keit und Verfüg­bar­keit erfor­dert Ressourcen und Know-how, das häufig nicht im Unter­nehmen verfügbar ist.

Bei unseren Leis­tungen rund um Managed Server liegen Konfi­gu­ra­tion, Moni­to­ring, Updates, Sicher­heit und Fehler­be­he­bung in unserer Verant­wor­tung, und Sie müssen sich um die komplette Admi­nis­tra­tion keine Gedanken mehr machen. Die Einpla­nung und Weiter­bil­dung von internen Ressourcen entfällt dadurch ebenfalls.

Wir sorgen dafür, dass Ihre Server mit opti­maler Leis­tung verfügbar und stabil laufen. Regel­mä­ßige und zeit­nahe Updates, wieder­keh­rende oder auto­ma­ti­sche Prüfungen und ein konti­nu­ier­li­ches Moni­to­ring sorgen für opti­male Sicherheit.

Wir kümmern uns proaktiv

Warum Managed Server?

Mehr ENtlas­tung, hohe Verfügbarkeit

Für wen sind Managed Server geeignet?

Egal, ob on-premise, im eigenen oder unserem Rechen­zen­trum: Managed Server punkten durch höhere Stabi­lität und Verlässlichkeit! 

Den größten Vorteil haben dabei Kunden ab fünf Servern, aber auch bei weniger Servern kann unser Managed Service zum Einsatz kommen.

inte­grate-it remote manage­ment systems

Managed Server von inte­grate-it mit iRMS

Durch die jahre­lange Zusam­men­ar­beit mit unter­schied­lichsten Kunden haben sich zwei Leis­tungs­pa­kete etabliert. In der Basis­ver­sor­gung Ihres Servers über­nehmen wir das komplette Remote Management.

Das erwei­terte Paket iRMS Break-Fix OS enthält alle gelis­teten Leis­tungen sowie eine Fehler­be­he­bung auf Betriebs­system-Ebene durch einen kompe­tenten IT-Tech­niker. Ergänzt werden diese zentralen Leis­tungen durch weitere Maßnahmen wie Hard­ware- und Soft­ware-Inven­ta­ri­sie­rung, das Soft­ware-Deploy­ment für wich­tige admi­nis­tra­tive Tools u.a.

Konti­nu­ier­liche Über­wa­chung des Anti­virus, Abrufen von aktu­ellen Signa­turen, Darstel­lung von Alarmen im zentralen Dash­board, proak­tive Anzeige von Anoma­lien und Einlei­tung von Maßnahmen.

Komplettes Moni­to­ring und Aler­ting bei Hard­ware oder Soft­ware­pro­blemen wie z.B. Fest­plat­ten­aus­fall oder “Voll­laufen”, hohe Auslas­tung, Hard­ware-Alarme zu Fehlern und poten­ziell auftre­tenden Fehlern, auto­ma­ti­sches Anlegen von Tickets für den IT-Service, Benach­rich­ti­gung von IT-Technikern.

Unser Patch­ma­nage­ment hat die Aufgabe, Sicher­heits­lü­cken im Betriebs­system zu schließen und Stabi­li­täts­pro­bleme zu besei­tigen. Das 3rd-Party-Patch­ma­nage­ment verwaltet Updates und Hotfixes ausge­wählter Anwen­dungen und Tools.

Weiterhin sorgen Auto­fixes dafür, Fehler auto­ma­tisch zu beheben oder Work­arounds bereit­zu­stellen, ohne dass ein manu­eller Eingriff notwendig ist, um den Server am Laufen zu halten.