XenServer – Zusätzliches local storage im Pool anlegen

XenServer – Zusätzliches local storage im Pool anlegen

Wenn man beim XenServer zusätzliche Platten einbaut und aus diesen ein neues Storage Repository bauen möchte, ist der schnellste Weg das XenCenter.
Hängen die Platten an einem unterstützten Raid-Controller, kann das neue Raid-Volume einfach per New SR, HBA usw eingebunden werden.

Dieser schöne Weg hat in einem Pool nur leider den Haken, dass das SR danach als defekt angezeigt wird und wir auch keine neuen Hosts mehr zum Pool hinzufügen können.

Warum? Beim Anbinden per HBA geht der XenServer davon aus, dass das SR Shared Storage ist und bemängelt folglich die fehlenden Pfade zu den anderen Hosts. Bzw. beim Join eines neuen Hosts kann er das SR nicht sehen.

Abhilfe schafft auch in diesem Fall die gut alte CLI, um das neue SR als local storage anzulegen:

  • disk ID des neuen Laufwerks ermitteln:
    # cat /proc/partitions

    (Liste aller HDs und Partitionenen, in der Regel wird es  “sdb” oder “/cciss/c0d1p0” sein.)
    # ll /dev/disk/by-id
    Jetz brauchen wir die disk ID der “sdb” oder “cciss/c0d1”disk. Wir kopieren“scsi-xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx” or “cciss-xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx” jeweils komplett für den nächsten Schritt.
  • SR erstellen:
    # xe sr-create content-type=user device-config:device=/dev/disk/by-id/<scsi-xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx> host-uuid=<host-uuid> name-label=”Local Storage 2” shared=false type=lvm

    – oder –
    # xe sr-create content-type=user device-config:device=/dev/disk/by-id/<cciss-xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx> host-uuid=<host-uuid> name-label=”Local Storage 2” shared=false type=lvm
  • Jetzt sollte das SR im XenCenter auftauchen.